Dienstag, 2. Oktober 2007

Harbourside Village Preview

30. September

Heute morgen wurden wir vom Management des Harbourside zum Frühstück eingeladen. Dabei wollte uns eine sehr nette Angestellte vorrechnen, wieviel Geld wir die nächsten Jahre für Ferien ausgeben werden und was für ein tolles Angebot sie für uns hätten. Natürlich tönte alles super. Wir durften auch 2 Villas (wie eine Ferienwohnung) besichtigen, welche sehr schön waren (eigener Jacuzzi). Wir hörten uns zwei Stunden lang all diese Vorteile an und sagten am Ende höflich „nein danke“. Dafür erhielten wir noch ein Gratisfoto und $ 150.- Keine schlechte Ausbeute. Draussen war es sowieso regnerisch und so reute uns die Zeit nicht.


Am Nachmittag klärte es dann etwas auf und wir machten erst mal einen Strandspaziergang. Es windete recht stark und die Wellen waren fantastisch anzusehen. Baden war verboten. Mit der Zeit zeigte sich sogar die Sonne und wir besorgten uns Badetücher. Mit der Sonne wurde es sofort enorm warm. Wir kühlten uns erst etwas in einem Pool ab, bevor wir uns einen Gummidoppelbob holten und uns in den River stürzten. Auf einer Länge von ca. 1 Meile gab es neben ruhigen Passagen auch Wasserfälle, Wildwasser und hohen Wellengang. Wir hatten so Freude daran, dass wir gleich 2 Runden machten. Danach gingen wir noch auf eine Rutsche. Die war so steil, dass das Wasser von den Füssen zum Gesicht hochgespritzt wurde. Iris kreischte wie am „Spiessli“.
Abends mussten wir uns dann von diesen Anstrengungen erholen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

jööö, danke für das "spiessli"! zur allgemeinen erklärung: mein vater, ursprünglich italiener, hat einmal gesagt, dass meine tochter elisa wie am spiessli geschrien habe. :-D

geniesst die restliche zeit und ich freue mich schon meeeeeeeeega, euch wieder zu sehen!

dicke kuss
angi

Marcel hat gesagt…

Hoi Liebs,

Danke für die ausführliche Erklärung ;-)

Geniessen die letzten Tage und freuen uns natürlich auch wieder in die Schweiz zurückzukehren.

Dicke Kuss